Business

Für Zverev und Kerber wird’s knifflig

Deutschlands derzeit schwächelnde Tennis-Asse haben bei den US Open kein Losglück erwischt. Während es für Alexander Zverev ab dem Achtelfinale richtig unangenehm werden könnte, wartet auf Angelique Kerber bereits in der ersten Runde eine schwere Aufgabe.

Die zuletzt schwächelnden deutschen Tennis-Asse Alexander Zverev und Angelique Kerber haben bei der Auslosung der US Open in New York vom 26. August bis 8. September durchaus gefährliche Auftaktgegner erwischt. In Runde eins trifft Zverev erstmals in seiner Karriere auf den Moldauer Radu Albot, der in der Weltrangliste auf Platz 40 steht. Kerber bekommt es mit der vor allem im Doppel starken Französin Kristina Mladenovic zu tun, gegen die sie vier von fünf Vergleichen gewann.

Die deutschen Paarungen

Herren-Einzel:
Alexander Zverev (6) – Radu Albot (Moldau)
Philipp Kohlschreiber – Lucas Pouille (Frankreich/25)
Jan-Lennard Struff – Casper Ruud (Norwegen)
Filip Krajinovic (Serbien) – Cedrik-Marcel Stebe

Damen-Einzel:
Angelique Kerber (14) – Kristina Mladenovic (Frankreich)
Julia Görges (26) – Natalia Wichljanzewa (Russland)
Kaia Kanepi (Estland) – Tatjana Maria
Lessia Zurenko (Ukraine) – Mona Barthel
Andrea Petkovic – Mihaela Buzarnescu (Rumänien)
Zhang Shuai  (China) – Laura Siegemund

Im Achtelfinale könnte es für den an Position sechs gesetzten Zverev gegen den starken Russen Karen Chatschanow gehen, dem Weltranglistenneunten unterlag der 22-Jährige Anfang August im Viertelfinale des Masters in Montreal glatt in zwei Sätzen. In einer Runde droht ein Duell mit dem Spanier Rafael Nadal. In vier Anläufen kam Zverev im Big Apple noch nie über die dritte Runde hinaus.

Für Kerber, die zuletzt in Toronto und Cincinnati bereits ihre Auftaktpartien verloren hatte, könnte es ebenfalls ab dem Achtelfinale knüppeldick kommen: Auf dem Weg ins Endspiel sind für die US-Open-Siegerin von 2016 Duelle mit der Weltranglistenzweiten Ashleigh Barty aus Australien, Serena Williams aus den USA und der Tschechin Karolina Pliskova möglich. Gegen Letztere gewann Kerber vor drei Jahren im New Yorker Endspiel. Einen Leckerbissen gibt es gleich in Runde eins zwischen Williams und der früheren Weltranglistenersten Maria Scharapowa aus Russland.

Insgesamt stehen aus deutscher Sicht vier Männer und sechs Frauen im Hauptfeld. Dominik Köpfer, Tobias Kamke und Anna-Lena Friedsam kämpfen in der Qualifikation am Freitag um weitere Tickets für die erste Runde. Zehn weitere deutsche Starter um Mischa Zverev und Talent Rudi Molleker waren in den ersten Qualifikationsrunden gescheitert.

Show More

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button