Business

Manuela Schwesigs bewegendes Statement über ihre Brustkrebsdiagnose

Auf Twitter teilt Manuela Schwesig mit, dass sie an Brustkrebs erkrankt ist. Als Folge gibt die Politikerin den kommissarischen SPD-Vorsitz ab – Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern will die 45-Jährige bleiben. Das müssen Sie über Manuela Schwesig wissen.

Manuela Schwesig hat Brustkrebs – das teilt die 45-Jährige in einer persönlichen Erklärung mit.

In einer Kabinettssitzung erklärt die SPD-Politikern, dass sie den kommissarischen SPD-Vorsitz abgibt.

Ihr Amt als Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern will sie behalten.

Das müssen Sie über die SPD-Spitzenpolitikerin wissen:

Ihre berufliche Laufbahn startet die Frankfurterin nach einem Diplom als Finanzwirtin im Finanzamt in Frankfurt.

Schwesigs erste politische Station ist ab 2002 das Finanzministerium in Mecklenburg-Vorpommern.

2003 tritt  die damals 29-Jährige  in die SPD ein – in der Partei folgen Posten als Vorsitzende und als Landesvorstand.

Während ihrer politischen Karriere besetzt die Politikerin verschiedene Ministerposten auf Landes- und Bundesebene:

Von 2008 bis 2011 ist Schwesig Ministerin für Soziales und Gesundheit –

2011 bis 2013 Ministerin für Arbeit, Gleichstellung und Soziales in Mecklenburg Vorpommern.

Es folgt von 2013 bis 2017 der Posten als Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Seit Juli 2017 ist die Frankfurterin Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Die 45-Jährige ist mit Stefan Schwesig verheiratet.

Das Ehepaar hat zwei gemeinsame Kinder.

Während ihrer politischen Tätigkeit setzt sich Manuela Schwesig unter anderem für den Kampf gegen Kinderpornographie und Extremismus ein.

Show More

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button