Business

Herzogin Meghans Bruder in Handschellen

Immer Ärger mit der Familie von Herzogin Meghan. Bereits im Januar wird ihr Bruder von der Polizei abgefangen und wegen Alkohol am Steuer festgenommen. Jetzt ist das Polizeivideo von jenem Abend aufgetaucht.

Er hätte so gern wieder Kontakt zu seiner Schwester, doch so wie es aussieht, wird das erst einmal nichts. Der Bruder von Herzogin Meghan, Thomas Markle Jr., wurde im Januar von der Polizei in Handschellen abgeführt, nachdem er betrunken Auto gefahren war. Jetzt zeigt das britische Portal “Daily Mail” ein Video der Polizei im US-Bundesstaat Oregon. Darauf ist zu sehen, wie die Beamten sich dem Wagen von Thomas Markle Jr. nähern, den sie zuvor offenbar herausgewunken hatten.

Ein Polizist bittet Markle, auszusteigen. Er fragt ihn, wie viel er getrunken habe. Markle gibt an, vor einigen Stunden etwa drei Bier zu sich genommen zu haben. Er berichtet ausführlich von Knieproblemen, aufgrund derer er hohe Dosen Schmerzmittel einnehme. “15 Tabletten am Tag reichen nicht”, sagt er an einer Stelle.

Schlechte Chancen bei Meghan

Als Markle gebeten wird, einen Fuß vor den anderen zu setzen, gerät er sichtlich ins Schwanken. Er hinkt und berichtet von weiteren Schmerzen in Schultern und Nacken. Weil er nicht krankenversichert sei, habe er bislang kein Krankenhaus besucht, so Markle. Die Polizisten haben offenbar genug gehört und bitten ihn, die Hände hinter den Rücken zu nehmen, damit sie ihm Handschellen anlegen können. Im Polizeiauto hört man Markle weiter über Schmerzen klagen.

Es war nicht Markles erster Kontakt mit der Polizei. Im Januar 2017 wurde er festgenommen, nachdem er während eines betrunkenen Streits mit seiner heutigen Verlobten eine Waffe gezogen hatte.

Zu seiner Schwester Herzogin Meghan hat Thomas Markle Jr. bis heute keinen Kontakt. Mit ihren Verwandten väterlicherseits scheint die Frau des britischen Prinzen Harry keinen Umgang zu pflegen. Zwar sprechen sowohl ihr Bruder als auch ihr Vater Thomas Markle immer wieder mit der Presse, zur Hochzeit allerdings waren beide nicht eingeladen, und auch sonst scheint Herzogin Meghan jedenfalls öffentlich nicht interessiert daran, Kontakt aufzunehmen.

Show More

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button